Drucken

Die Chronologie des PCB-Skandals

Geruchsbelästigungen und gesund- heitsschädliche Emissionen aus dem Gewerbegebiet im Hafen geben in den letzten 10 bis 15 Jahren immer wieder Anlass für Aktivitäten von Einzel- personen und Gruppen.

Neben der gesundheitlichen Belastung für die Anwohner sind mit diesen Emissions- herden auch die Belastungen für die dort arbeitenden Beschäftigten verbunden.Nachgewiesen werden konnten nach meist sehr langwierigen undaufwändigen Messungen eine hohe Überschreitung von Grenzwerten und die Nichteinhaltung von gewerbe- und umweltschutzrechtlichen Auflagen.

 

Die Messungen des Landesamts für Umwelt- und Naturschutz (LANUV) in unmittelbarer Hafennähe hatte bereits im Jahr 2006 erhöhte PCB-Werte ergeben. Seitdem gab es immer wieder Hinweise auf eklatante Verstöße gegen Emissionsschutzauflagen von Firmen aus dem Dortmunder Hafengebiet.

 

Die ganze Chronologie können Sie hier downloaden.

Foto: Dortmunder Hafen AG